Fahrschule2018-07-09T12:14:33+00:00

Mit Freude
Fahren lernen

für Profis und privat

Mobilität ist Lebensqualität. Ob professionell oder privat, wer auf eigenen Rädern unterwegs ist, hat sein Ziel vor Augen und kann flexibel sein. Für den besten Weg zu Ihrer Fahrerlaubnis sorgen wir: die Fahrner Academy Fahrschule. Kompetent. Persönlich. Engagiert. Und auf Augenhöhe mit unseren Fahrschülern. Weil wir verstehen was Sie persönlich bewegt und welche Lernvoraussetzungen Sie mitbringen, können wir gezielt auf Ihre individuellen Fähigkeiten und Möglichkeiten eingehen. Damit Fahren lernen für Sie mehr als ein „Muss“ ist. Mit der Fahrner Academy Fahrschule macht Fahren lernen Spaß. Denn, fällt Lernen leicht, geht es geht schneller als man denkt. Am besten einfach Kontakt aufnehmen und persönlich informieren. Jetzt! Wir freuen uns auf Sie!

Wir fahren fair!

Bei unseren Fahrstunden sorgt minutengenaue Aufzeichnung dafür, dass Sie nur die tatsächlich von Ihnen selbst gefahrene Zeit berechnet bekommen. Auf Ihre persönlichen finanziellen Möglichkeiten gehen wir mit flexiblen Finanzierungs- und Ratenzahlungsmodellen ein. Mit Fahrner Academy hat fair Vorfahrt!

Hier finden Sie unsere
Fahrschule

Markplatz 37
72250 Freudenstadt

Tel. 07441/9327920

Unterrichtszeiten

Theoretischer Unterricht:

Montag 17:00 – 18:30 Uhr
Dienstag 17:00 – 18:30 Uhr
Mittwoch 17:00 – 18:30 Uhr
Donnerstag 17:00 – 18:30 Uhr
Freitag 17:00 – 18:30 Uhr

Praktischer Unterricht:

Wir stimmen die Unterrichtszeiten mit unseren Fahrschülern individuell ab.

Intensivkurse

Das Angebot von Intensiv-Kursen gehört ebenso zu unserem Leistungsportfolio wie der speziell auf Arbeitnehmer im Schichtbetrieb ausgerichtete Blockunterricht oder Ferienkurse – auch außerhalb normaler Unterrichtszeiten.

Sprechen Sie uns an!

Führerschein
mit 17 Jahren

Nach den guten Erfahrungen mit einem bundesweiten Modellversuch stimmte der Bundestag Ende Oktober 2010 dem Gesetzentwurf von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) mit den Stimmen aller Fraktionen zu, das „Begleitete Fahren mit 17“ in das Straßenverkehrsgesetz aufzunehmen. Der Bundesrat hat diesem Vorhaben zugestimmt.

Führerschein mit 17 Jahren
Ab 1. Januar 2011 können Jugendliche grundsätzlich schon mit 17 Jahren den Führerschein machen und sich in Begleitung eines erfahrenen Autofahrers hinters Steuer setzen können. Mit 16,5 Jahren kann ein Jugendlicher bereits mit dem Fahrunterreicht beginnen und sich künftig ab ihrem 17. Geburtstag ans Steuer eines Autos setzen, wenn sie von einem mindestens 30 Jahre alten Beifahrer begleitet werden.

Wer den Führerschein ab 17 besitzt, der darf aber nur unter bestimmten
Bedingungen selbst ans Steuer:

  • Es muss immer eine Begleitperson mitfahren
  • Die Begleitperson muss älter als 30 Jahre sein
  • Die Begleitperson muss den Führerschein Klasse B mindestens fünf Jahre besitzen
  • Die Begleitperson darf nicht mehr als drei Punkte im Verkehrszentralregister besitzen
  • Die Begleitperson muss amtlich eingetragen sein und muss beim Antrag auf den Führerschein angegeben werden (spontan kann sich kein Erwachsener mit einem Fahranfänger ins Auto setzen)
  • Es können max. fünf Begleitpersonen angegeben werden.
  • Die Bescheinigung zum begleiteten Fahren gilt nur in Deutschland, im Ausland darf nicht damit gefahren werden, da es sich hier um eine nationale Sonderregelung handelt. Spätestens vor der Grenze der Bundesrepublik Deutschland muss ein Fahrerwechsel erfolgen. Die einzige Ausnahme stellt hier Österreich dar. Dort darf man mit dem deutschen B 17-Führerschein in Begleitung fahren. Gleiches gilt umgekehrt auch in Deutschland mit der österreichischen L 17-Fahrerlaubnis.
  • Der Fahrer darf keinen Alkohol getrunken haben (0,0-Promille-Grenze für Fahranfänger). Für den Begleiter gilt die 0,5-Promille-Grenze.
  • Für Fahrer und Beifahrer gelten natürlich die bekannten Vorschriften über berauschende Mittel: drogenfrei fahren!
  • Da die Begleitperson nicht der Fahrzeugführer ist, darf sie nicht aktiv in die Fahrzeugsteuerung eingreifen sondern nur als Berater tätig sein.
  • Wo die Begleitperson sitzen muss ist nicht vorgeschrieben, sie kann auch auf dem Rücksitz Platz nehmen.
  • Gerne informieren wir Sie hierzu persönlich und stehen Ihnen für Fragen und Anregungen zur Verfügung.
Unsere Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Seite weiterhin verwenden, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Ok